132 Division

Das Notfall Forum der 132 Divison
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Allgemeines Wissen

Nach unten 
AutorNachricht
MacFAT



Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 08.07.14

BeitragThema: Allgemeines Wissen   Do Jul 17, 2014 12:17 pm

Seit gegrüßt Genossen.

Nach dem letzten Abend habe ich mich dran gesetzt und einige kritik punkte(wieso schützenreihe?,wieso nummern?) beantwortet bzw. versucht zu erklären in schriftlicher form.

Hier einmal was ein Trpfhr(truppenführer) alles bedenken muss, danach die Grundausbildung die ich mal so überlegt habe.

Truppenführer

1. wie will ich als trpfhr spielen?
- überleben:so wenige tode wie möglich.Konflikt vermeidung
-Frontschwein: sehr agressives spiel.Konflickt suchend

2.Eine mission vorplanen (taktik abend)?
-einheiten: wissen welche einheiten ich brauche und wer sie übernimmt
-stellverterter ernennen wenn nicht vorhanden
-grundbefehle den trupp übermitteln
-checkpoint/wegpunkte vor taktikabend überlegen (mindestens eine alternative)

3.puplic mission?
-überblick über einheiten machen
-stellvertretter ernennen
-überblick über die umgebung machen

4. wichtig?
-situation schnell erkennen und abwiegen
-klare befehel XD
-immer einen überblick über alles haben
-ruhig sein egal was ist (befehle nicht ausführern,was anderes machen usw.)
-vorschläge von anderen in bedacht beziehen
-nicht vom selbstverständlichen ausgehen
-anfänger bei der hand nehmen (mirkobefehel)

5.befehl arten

makrobefehl:[/u]
ein befehl welche nur sagt was sehr grob gemacht wird (für veteranen)
Beispiel: Muja und basti erichtet einen overwatch auf dem berg ein.

normale befehle:
ein befehl welcher kleine zusätze hat (für normale spieler)
Beispiel:Muja basti erichtet einen overwatch auf dem berg ein und deckt norden ab.

mirkobefehle:
ein befehl welcher im kleinsten besprochen wird (für anfänger)
Beispiel: Muja u. Basti auf 220 grad die mauer als deckung nehmen und beim erreichen das vorgehen von jame und nuts richtung norden decken. beide werden euch von links übergehen.

6.das wohl der gruppe
-als trpfhr wird das spiel zur arbeit. Man muss abwiegen ob man seinen spielspaß unter den anderen stellt.

7.Grundbefehle
wieso ist es wichtig für einen trpfhr das die gruppe grundbefehle/stellung kennt?
-absicherung von der umgebung
-gegner suche
-feste struckturen = klare situations handlung (bsp. schützenreihe trifft gegner und der trpfhr sagt bekämpfen oder rückzug)


Grundausbildung:

Nummer vergabe:

Vergabe bei bwTruppen:
1. nahkämpfer(LMG)/späher(GruppenScharfschütze)
2. nahkämpfer(LMG/Späher(GruppenScharfschütze)
3. grenadier/AT
4. grenadier/AT
5. Sani
6. Truppenführer
Die zahlen Varieren je nach truppen größe.
zBsp. 1.-3. Nahkämpfer/späher 4-6 At usw.

Nummer vergabe ist für den Trpfhr einfacher zu merken, da sie feste plätze sind.
So weiß er das die nurmmer 1. entweder lmg ist oder trpscharfschütze.

Truppensysteme:
BwTrp: ein Trupp besteht aus :1TrpFhr 4-9Soldaten
BwMobilTrp: 1 fahrer 1 schütze 1 kommandierender
BwAufklärTrp: 1 spoter 1 scharfschütze
USA Sqaud: 1 fireteam besteht aus 4 Soldaten
 Sqaud besteht aus 2-4 fireteams optional 1-2 spezial Trp(fahrzeugTrp,sniperTrp usw.)

BuddySystem:
erklärt sich von selbst
1. und 2.
3.und 4.
usw.


Formartion:

Uhrzeit orentierung.
-die laufrichtung ist immer 12 uhr(kompass wird überflüssig)
-ausnahme ist wenn der Truppenführer etwas anderes sagt.



Reihe
-jeder soldat steht hinter einander
-1. vorne 2. dahinter usw.

laufrichtung
<- 1.o 2.o 3.o 4.o 5.o

-truppenführer daneben oder eingegliedert
-Wann: Bei ein dringen in ein gebiet
-rückzug: rauch granaten zum feind
-Besonderheit: gerade zahlen schaut nach links, ungerade nach rechts(1.schaut nach vorne), der letzte schaut ab und zu über seine schulter.


Linie
-Jeder Soldat steht neben einander
-1. link, 2.rechts daneben usw.

Laufrichtung
^ 1.o 2.o 3.o 4.o 5.o

-truppenführer dahinzer oder eingegliedert
-Wann:Bei Waldgebiet oder offenen gelände (zu deckenflächenden feuer)
-Rückzug:Außen und mitte werfen rauch granaten, dazwischen machen unterdrückungsfeuer
-Besonderheit: Ganz links und ganz rechts decken die flanken, der rest schaut nach vorne


SchützenReihe
-1. links vorne, 2. rechts diagonal hinter, 3. links diagonal hinter usw.

laufrichtung      2.o      4.o      6.o
<-
                1.o       3.o      5.o

-truppenführer daneben oder eingegliedert
- die mitte ist bei feindkontakt frei zumachen !!!sehr wichtig!!!
-Wann: bei bewegung auf einer straße/weg
-Rückzug: die Vordersten gehen zu sammen (vergleich Auge) und werfen raucht, die zwei dahinter geben deckungsfeuer.
 die vordesten laufen nach hinten und gliedern sich neu ein(durchsagen). dieses spiel geht soweiter bis deckung gefunden ist und sichergestellt ist.
-Besonderheit: Links schaut nach links,Rechts schaut rechts, Im urban gebiet links schaut rechts, rechts schaut links

SchützenReihe (auge)

laufrichtung
Auge     3.o     5.o        7.o
<- 1.o
   2.o

                 4.o     6.o       8.o
-Auge: 1 u. 2 Bilden das Auge und spähen das vorfeld aus.
-truppenführer daneben oder eingegliedert
- die mitte ist bei feindkontakt frei zumachen !!!sehr wichtig!!!
-Wann: bei bewegung auf einer straße/weg
-Rückzug: die Vordersten gehen zu sammen (vergleich Auge) und werfen raucht, die zwei dahinter geben deckungsfeuer.
 die vordesten laufen nach hinten und gliedern sich neu ein(durchsagen). dieses spiel geht soweiter bis deckung gefunden ist und sichergestellt ist.
-Besonderheit: Links schaut nach links,Rechts schaut rechts, Im urban gebiet links schaut rechts, rechts schaut links


SchützenLinie
-Aufstellung:
laufrichtung
^ 1.o      3.o       5.o
       2.o       4.o      6.o

-Wann:Duch wald oder offenen gelände (zu deckenflächenden feuer)
-Rückzug:Die Vorder reihe wirft rauchgranaten, läuft zwischen den anderen durch und gliedert sich neu ein. die hintere reihe gibt deckungsfeuer
-Besonderheit: Alle schauen nachvorne ganz links schaut nach links, ganz rechts schaut nach rechts.




TaskForceRadio:
Kommunikation in der formation.
tab + strg bis yelling steht.

Wenn der truppenführer sagt gruppelos/marsch ect. wird dies von dem vorder man nach vorne weiter gegebn.
Der vordeste sagt dann "1geht", der zweite sagt "2geht" usw. bis der truppenführer hört/sagt gruppe durch.

Normal ca 30m
Yelling reichweite ca 70m
ab 70m wird gefunkt.



Funk:
Gefunkt wird
Muja hier/an MacFAT kommen.
Muja hört.
...
Over and out/ende (beendet ein gespräch)

Merkwörter:
... frage (soll als frage gestellt sein)
wiederholen sie.(wiederholung des befehlt)
verstand  (bestätigt den befehl)
positiv (bestätigt die annahme)

priofunk:
Normal
Funk: x an y bla bla bla
-Kein verlust
-befehl und info

Yellow
Funk: x an y kommen yellow
Wissen:Trpfhr weiß daraus squad xy in gefecht ist
-bis zu 20% verlust(Sani ist nicht tod)
-widerstand gegen feind infantrie
-Rückzug möglich
-eine front

Red
Funk: x an y Kommen Red
Wissen: Trpfhr weiß daraus ds squad xy unterstützung braucht
-bis zu 50% verlust(sani ist tod)
-widerstand gegen feindliche infantrie 1:5, Fahrzeug
-Rückzug teilweise möglich/ausführbar
-bis zu 3 fronten

Black
Funk:x an y code black "ort"
Wissen: Trpfhr weiß daraus das squad xy down ist
-bis auf 20% minimiert
-keine rückzug möglich
-4 fronten



Medic System(xMedSys):
Einleitung: Aktions taste 1 (selbst auswahl)
Aktions Taste 2 (Kamerad auswahl)

allgemein:cabc des medic
c=criticel bleeding (blutung stoppen)
a=analysieren(überprüfen von ...)
b=behandeln 1.blutung stillen 2.buttransfer bis 3. reanimation 4.morphin/adrenalin geben.
c=kontrollieren


medic müssen das cabc kennen.soldaten müssen nur wissen, das sie einen soldat am leben halten.





Ziemlich viel an text aber bei gelegenheit können wir dies üben und/oder besprechen.

MfG MacFAT[/u][/b][/u][/b]
Nach oben Nach unten
 
Allgemeines Wissen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
132 Division :: Allgemeines-
Gehe zu: